back to school lunch

Finally it´s friday. Sadly I´m ill but nevertheless it still means that I don´t have to go to school the next two days 😉

On sunday I usually prepare the food for the whole week. I have afternoon lessons 3 times a week, and on one day I have school till 2:15pm. That means I don´t have time to cook myself something. Of course I could eat in the cafeteria, but the food there is…not going to mention but the opposite of delicious. In addition, it´s so expensive that I would be poor after 1 month of school! 😀

„preparation is the key to success“

It´s very easy to cook for the whole week and it doesn´t even take that much time. For example you can just double the amount of your lunch on saturday and sunday, place it in a lunch box and you already have to lunches on the go. For the other three days I usually have almost the same like quinoa, bulgur, pasta, rice or potatoes. On one day I have it with tofu, tomatoes, mushrooms and eggplant. On the other day with falafel, broccoli and maize and on the last day I have a sweet version out of bananas, apples, cinnamon, chickpeas and soy yoghurt. The meals for wednesday, thursday and friday I place in the freezer. The evening bevor I take it out so that the next day it´s not frozen anymore. And yes, in school I have a cold lunch, but that doesn´t matter. A lot of people think that for example cold sweet potato fries or cold quinoa isn´t tasty at all, but that´s not true. Of course I prefer a warm lunch, but when it´s warm outside there´s nothing better than a cold quinoa-vegetable-chickpea salad 🙂

Here´s a simple example of my lunch I had on tuesday. The lunch box is from monbento and I´m so in love with it. You can place the box in the microwave oven, in the dish washer and there is no risk of running out food or sauces (believe it, that happened quite often to me! ) And come on, doesn´t it look cool? My friends are already jealous 😉


IMG_4225

My lunch consisted out of:

  • sweet potato fries 
  • baked fennel
  • tomatoes
  • pumpkin falafel: Simply purée 150g chickpeas with some pumpkin ( I used baby food! ) and bake the falafels for 20 minutes
  • basil
  • muffin bun: for 6 muffins you need 15g flaxseeds, 60g oats, 10g sesame, 15g different seeds, 1/2 smashed banana, milk of choice, super foods of your choice..mix all the ingredients and bake at 160degree for around 30 minutes. Of course you can change some of the ingredients. For example instead of sesame you can use chia seeds, desiccated coconut..

After that meal I have energy again for the next hours of school. A balanced ( balanced doesn’t mean only fruits/vegetables! It also doesn´t mean 100% healthy! ) meal is the requirement for a good functional brain. When you are hungry, you can´t concentrate at all because you think about food the whole time.

So take the time to prepare your food, it will be worth it!

xoxo, Mel ❤

vegan pizza

vegan pizza:

IMG_4165

What you need ( 1 pizza ):

For the dough:

  • 50g oats
  • 10g almond flour ( can be substituted with normal flour )
  • 10g soy flakes ( can be substituted with oats )
  • 1 teaspoon baking powder
  • 50g soy yoghurt
  • 30ml water

What to do:

  • mix all the ingredients with your hands
  • press the dough in a pizza shape ( aka round and flat! 😀 )
  • place in the oven at 170degree for around 10-15 minutes

For the toppings:

  • tomato basil sauce out of tomatoes, soy yoghurt and basil ( simply blend everything well )
  • mushrooms
  • fennel
  • spinach
  • yeast flakes

What to do:

  • when the dough is lightly brown, spread the sauce over it
  • place your veggies on top and bake again for around 7-10 minutes
  • at the end sprinkle some yeast flakes over the pizza
  • ENJOY!

xoxo, Mel ❤


Vegane Pizza:

Was ihr braucht ( 1 Pizza ):

Für den Boden:

  • 50g zarte Haferflocken
  • 10g Mandelmehl ( ihr könnt auch normales Mehl verwenden )
  • 10g Soja Flocken ( ihr könnt stattdessen auch mehr Haferflocken verwenden )
  • 1 TL Backpulver
  • 50g Soja Joghurt
  • 30ml Wasser

Was ihr tun müsst:

  • vermischt alle Zutaten bis ihr einen gut formbaren Teig habt
  • diesen formt ihr nun zu einer Pizza ( sprich rund und flach :D! )
  • backt die Pizza bei 170 Grad für 10-15 Minuten

Für die Toppings:

  • Tomaten Basilikum Soße aus Tomaten, Soja Joghurt und Basilikum Blätter ( püriert die Zutaten einfach bis ihr eine Soße habt )
  • Pilze
  • Fenchel
  • Spinat
  • Hefeflocken

Was ihr tun müsst:

  • wenn der Boden leicht bräunlich wird, verteilt die Soße darauf
  • gebt nun das Gemüse auf die Pizza und backt alles für weitere 7-10 Minuten
  • am Ende gebt ihr noch ein paar Hefeflocken darauf
  • ENJOY!

xoxo, Mel ❤

brunch inspiration (3)

On a brunch I love tiny things, that you can just take with your hands and eat directly at a single blow.

Therefore I love my vegan cookie dough balls with a chocolate heart inside 😉 They´re super easy to make and even easier to eat! The ingredients might sounds strange and disgusting, but please try them! 🙂


cookie dough balls with chocolate heart:

IMG_3889 IMG_3890

What you  need ( 10 balls ) :

  • 150g beans ( I used Cannellini beans )
  • around 50g apple mash
  • 1 teaspoon kakao
  • 40g maize meal ( can be substituted with almond flour, kakao, whey, desiccated coconut..)
  • sweetener ( I used toffee flav drops )

What to do:

  • blend the beans with around 45g of the apple mash, sweetener and the meal of your choice
  • the dough should be shapeable
  • divide the dough into 10 parts
  • now mix together the rest of the apple mash and the kakao, thats your filling
  • form little balls and press your thumb in the middle of the ball, so that there´s enough space for around 1/3 teaspoon of the filling
  • after you carefully placed the filling in the dough, try to close the hole
  • repeat with the other 9 parts
  • when your ready, place them in the fridge overnight
  • ENJOY!

xoxo, Mel 🙂


Was ich ja beim Brunchen liebe ist es, kleine Dinge zu haben die man sich ganz schnell in den Mund stecken kann und auf einmal essen kann.

Deshalb liebe ich meine veganen Cookie dough Bälle mit einem Herz aus Schokolade 😉  Sie sind unglaublich leicht zu machen und noch leichter zu essen. Die Zutaten dafür hören sich vielleicht ein wenig komisch und eklig an, aber bitte probiert sie ! 🙂


Cookie dough Bälle mit einem Herz aus Schokolade:

Was ihr braucht ( 10 Bälle ):

  • 150g Bohnen ( Ich habe Cannellini Bohnen verwendet )
  • ungefähr 50g Apfelmus
  • 1 TL Kakao
  • 40g Mais Mehl ( ihr könnt auch Whey, Mandelmehl, Kokosflocken, Kakao..nehmen )
  • Süßungsmittel ( Ich habe Toffee Flav Drops verwendet )

Was ihr tun müsst:

  • püriert die Bohnen, 45g Apfelmus, Mehl und das Süßungsmittel, bis ein gut formbarer Teig entsteht
  • teilt diesen in 10 Teile
  • vermischt nun das übrig gebliebene Mus mit dem Kakao, das ist eure Füllung
  • formt nun aus den 10 Teilen jeweils eine Kugel
  • nun drückt ihr euren Daumen in jeweils die Mitte der Kugel, damit ihr ein kleines Loch habt
  • in dieses gebt ihr 1/3 TL der Füllung
  • verschließt nun das Loch, indem ihr mit den Fingern den Teig von der Seite darüber „streicht“
  • wenn ihr das mit den restlichen Teig gemacht habt, gebt ihr die Kugeln über Nacht in den Kühlschrank
  • ENJOY!

xoxo, Mel 🙂

chocolate semolina & homemade cinnamon vanilla almond milk

Hey there, I hope you´re alright. Sometimes I wake up with an incredible graving for chocolate. When this happens, I usually make myself a big bowl of chocolate semolina pudding. I also made some almond milk yesterday that I used in this recipe.


cinnamon vanilla almond milk:

IMG_4151

What you need ( for around 1,3l milk )

  • 200g almonds ( I didn´t remove the skin )
  • cinnamon
  • vanilla
  • 1,3l water
  • a filter/sieve
  • dates/agave if you like it a bit more sweeter

What to do:

  • start with soaking the almonds in water overnight
  • the next day, blend the almonds with the cinnamon, vanilla, water and your sweetener
  • blend it well!
  • use a sieve to hold off the almond meal
  • you can also use a pantyhose or special or a special cloth for this step
  • the removed almond meal can be placed in the oven for around 20-30minutes at 150 degree
  • so in the end you have almond milk and almond meal, that you can use for gluten-free baking
  • empty the milk within 2-4 days
  • ENJOY!

chocolate semolina:

What you need ( 1 portion ):

  • 80g (spelt) semolina
  • 200ml almond milk + 150ml water
  • 2 heaped tablespoons cacao
  • cinnamon

What to do:

  • bring almond milk to boil, slowly add the semolina while stiring the milk, otherwise you will get clumps
  • let the semolina cook at medium heat for around 10 minutes, add the cacao, cinnamon and the water little by little
  • let everything cook for another 5 minutes
  • fill a deep bowl
  • ENJOY!

xoxo, Mel 🙂


Manchmal wache ich morgens auf und habe unglaublich Lust auf etwas schokoladiges. Wenn das passiert, koche ich mir meistens eine große Schale voll Schokoladen Grießbrei. Da ich gestern auch noch Zimt Vanille Mandelmilch gemacht habe, habe ich beides kombiniert und heraus kam ein unglaublich cremiger Grießbrei.


Zimt Vanille Mandel Milch:

Was ihr braucht ( für rund 1,3 l Milch )

  • 200g Mandeln ( Ich habe sie nicht geschält )
  • Zimt
  • Vanille
  • 1,3l Wasser
  • ein Sieb
  • wenn ihr möchtet könnt ihr noch Agavendicksaft oder Datteln für mehr Süße hinzugeben

Was ihr tun müsst:

  • weicht die Mandeln über Nacht in Wasser ein
  • am nächsten Tag gebt ihr sie in einen (guten!) Mixer, zusammen mit dem Wasser, Zimt, Vanille und zum Beispiel den Datteln
  • nun müsst ihr dies so lange mixen, bis eine cremige Milch entsteht
  • gebt diese in eine Flasche auf diese ihr das Sieb platziert
  • für diesen Schritt kann man auch anstelle des Siebs eine Feinstrumpfhose oder ein spezielles Tuch nehmen ( es funktionieren auch Mullwindeln, jedoch hatte ich keine mehr zu Hause. Mit einem Tuch ist es besser, da man so die Masse besser ausdrücken kann )
  • die Reste im Sieb könnt ihr nun bei 150 Grad für 20-30 Minuten backen und habt somit Mandelmehl
  • die Milch in 2-4 Tage leer trinken, da sie ansonsten kaputt geht
  • ENJOY!

Schokoladen Grießbrei:

Was ihr braucht ( 1 Portion )

  • 80g (Dinkel)Grieß
  • 200ml Mandelmilch + 150ml Wasser
  • 2 gehäufte TL Kakao
  • Zimt

Was ihr tun müsst:

  • bringt die Milch zum kochen
  • gebt nun vorsichtig unter ständigen Rühren den Grieß hinzu, ansonsten könnten Klumpen entstehen
  • lasst den Grießbrei für 10 Minuten bei mittlere Hitze köcheln und gebt nach und nach den Kakao, Zimt und das Wasser hinzu
  • lasst den Grießbrei für weitere 5 Minuten köcheln
  • füllt alles in eine Schale
  • ENJOY!

xoxo, Mel 🙂

Soulbottles und das „Elixier des Lebens“

Wusstet ihr dass..

  • ihr bereits dehydriert seid, wenn ihr durstig seid?
  • das Gewicht von Neugeborenen zu 70-80% Wassergewicht ist?
  • bei einem Flüssigkeitsverlust von 0,5% das Durstgefühl einsetzt?
  • der Körper aus ca. 65%, eine Kartoffel aus 75%, eine Wassermelone aus 90% und eine Süßwasserqualle aus 99% Wasser besteht?
  • man in seinem gesamten Leben ungefähr 25.000 bis 30.000l Wasser trinkt?

Wasser wird auch oftmals als das „Elixier des Lebens“ bezeichnet. Es hält uns am Leben. Es sorgt dafür, dass der Körper funktionieren kann. Dass er lebenswichtige Aufgaben erfüllen kann. Am Tag sollte man zwischen 2-3l Flüssigkeit zu sich nehmen, am besten ist hierbei ganz einfaches Wasser. Schon lange besteht der Mythos, dass Leitungswasser schädlich ist. Jedoch ist dies falsch. Leitungswasser ist das am besten kontrollierteste Lebensmittel – und zwar vor allem in unseren Breitengraden. Diese Sicherheit geht jedoch oftmals verloren, wenn Wasser in Plastikflaschen verkauft oder transportiert wird. Plastik wird aus nicht erneuerbaren Rohstoffen hergestellt, und braucht Jahrhunderte um vollständig zu verrotten. In dieser Zeit werden Giftstoffe freigesetzt, die der Natur und der Umwelt schaden. Vor allem die Meeresbewohner leiden unter dem heutigen Plastikkonsum. Es ist traurig und erschreckend zugleich, wie viel Müll in das offene Meer landet, insbesondere Plastik. Fische, Vögel und Enten fressen dies, und verhungern oder vergiften daran. Andere Tiere wie Schildkröten oder Krebse verhängen sich in den Plastikteilen. Die Folge sind zum Beispiel Verformungen des Panzers.

Die Firma soulbottles hat genau dieses Problem in die Hand genommen und möchte mit ihren Flaschen insbesondere die Umwelt schützen und die Menschen dazu auffordern, mehr zu trinken. Ihre Flaschen sind aus Glas und hundert Prozent plastikfrei. Das Glas wird in Italien hergestellt und enthält 20% recyceltes Glas. Herstellung und Versand sind CO2 neutral und jede soulbottle kann zu 100% wieder recycelt werden. Sie sehen auch noch richtig gut aus und ich liebe ihren Style!

Doch nicht nur das. Pro Trinkflasche spendet Soulbottles einen Euro an die Hamburger NGO Viva con Aqua, die gemeinsam mit der Welthungerhilfe Trinkwasserprojekte in über 16 Ländern realisiert. Das WASH Projekt in Nepal ist eines der von Viva con Agua und er Welthungerhilfe realisierten Projekte. Das Geld, das sie pro verkaufter Flasche spenden, geht direkt und derzeit ausschließlich an dieses Projekt. Im letzten Jahr (2014) waren das insgesamt 30.000 Euro.  Von diesem Projekt profitieren bis 2016 rund 40.000 Menschen im ländlichen Nepal. Man glaubt es kaum, aber schon 12 Euro Spende helfen dabei, einer Person Zugang zu sauberem Wasser, eine Gesundheitsfürsorge und eine angemessene Schulbildung zu ermöglichen. soulbottles bietet eine große Auswahl an verschiedenen Designs. Diese werden von verschiedenen Designern aus aller Welt selbst designed und am Ende wird abgestimmt, welche neuen Designs auf die Flaschen kommen. Auch IHR könnt dabei mitmachen. Die Designs für dieses Jahr stehen bereits fest, darunter war auch mein aktuelles Lieblingsdesign. Ich habe mich für „Girl with chewing gum“ entschieden ( zu finden: hier ). Ihr könnt die Flasche individuell und nach eurem Geschmack gestalten. SONY DSC Und wem einfaches Wasser zu langweilig ist, wieso es nicht einfach mit ein paar Beeren und Basilikum Blättern aufpeppen? Ich liebe das, und mir fällt es damit auch viel leichter genügend zu trinken. xoxo, Mel 🙂

vegan maize basil gnocchis

First try in making gnocchi’s was successful.


vegan maize basil gnocchis:

IMG_4067

What you need ( 1 small portion ):

  • 150g potatoes
  • 55g maize meal
  • 4-5 basil leaves

What to do:

  • cook potatoes until soft
  • remove the skin and purée the potatoes together with the meal and the basil leaves
  • the dough shouldn’t be too sticky but still sticky enough
  • roll out the dough, form little „balls“ and press slightly with a fork
  • bring water to boil and carefully add the gnocchis
  • let them cook on medium heat ( the water shouldn’t be to cold, there should always be „bubbles“ )
  • when they begin to float, let them cook for another 3-4 minutes
  • place on a dish
  • ENJOY!

xoxo, Mel


Mein erster Gnocchi Versuch war erfolgreich.


Vegane Mais Basilikum Gnocchis:

Was ihr braucht ( 1 kleine Portion ):

  • 150g Kartoffeln
  • 55g Mais Mehl
  • 4-5 Basilikum Blätter

Was ihr tun müsst:

  • kocht die Kartoffeln bis sie weich sind
  • schält sie und gebt sie anschließend in ein Gefäß zusammen mit den restlichen Zutaten
  • diese püriert ihr nun, sodass ein glatter, nicht zu klebriger Teig entsteht den ihr gut formen könnt
  • rollt diesen aus, schneidet ihn in Stücke und drückt eine Gabel hinein, um das Muster zu bekommen
  • bringt nun Wasser in einem Topf zum Kochen und gebt die Gnocchis vorsichtig hinein
  • lasst sie bei mittlerer Hitze kochen, das Wasser sollte jedoch immer kochen, sprich es sollte immer Blasen geben
  • wenn die Gnocchis oben schwimmen, lasse sie für weitere 3-4 Minuten kochen
  • anschließend gebt ihr sie auf einen Teller
  • ENJOY!

xoxo, Mel

What I bought today ( dm + Reformhaus haul)

So, die Melanie ist mal wieder einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen nachgegangen: Einkaufen. Ich wohne in einer ziemlich kleinen Stadt, es gibt nur einen guten Klamottenladen, nämlich H&M, und da dieser auch nicht gerade gut bei uns ist, bietet sich unsere Stadt nicht wirklich an, um Klamotten einkaufen zu gehen. Aber immerhin gibt es ein Reformhaus und mehrere dm´s. Und da ich sowieso mit dem Roller herumfahren wollte, hat es sich angeboten auch mal wieder „kurz“ einen Blick in diese 2 Läden zu werfen. Nur bei einem Blick ist es natürlich nicht geblieben, hier ist meine kleine Ausbeute von heute 🙂


dm Ausbeute:

SONY DSC

Amaranth: Ich bin ein totaler Amaranth, Quinoa, Bulgur, Couscous, Polenta..Fan 🙂 Mein Amaranth ist schon vor Monaten ausgegangen und ich habe immer wieder vergessen, mir einen neuen zu kaufen. Jetzt habe ich es endlich geschafft und möchte unbedingt mal süßen Amaranth probieren, da ich Amaranth bis jetzt immer nur herzhaft gegessen habe.

Hipp Sommer Genuss Mango-Bananen-Grieß und Hipp Sommer Genuss Pink Guave in Apfel-Banane: Ich konnte einfach nicht nein sagen, schon allein der Farben halber. Und seien wir doch mal ehrlich, wer liebt Babygläschen schon nicht? 😉 Ich gebe sie auch total gerne in mein Oatmeal, das verleiht dem ganzen einen neuen, interessanten Geschmack und eine wunderbare Farbe!

Alnatura Hokkaido Kürbis vegetarischer Aufstrich: Noch nie probiert, bin aber schon sehr gespannt und werde berichten 😉

Hipp Kinder Knabber-Sternchen mit Früchten: Jajaja, schon wieder Babyessen. Aber diese hier haben mich einfach angelacht! Gab es auch noch mit Gemüse, aber fand die Farbe der Verpackung mit Früchten einfach schöner 😀

Kakao: Braucht man eben, meiner ist fast leer und Kakao brauch ich immer auf Vorrat!

Alverde Clear Waschcreme Heilerde für unreine Haut: Ich habe die alverde Kosmetik wirklich für mich entdeckt. Die Produkte riechen nicht nur unglaublich gut, sie machen auch total weiche Haut. Das Produkt hier habe ich aber auch zum ersten Mal gekauft und vorhin schon benutzt. Kann noch nicht viel über die Wirkung sagen, außer dass es echt gut riecht und meine Haut nun total weich ist.

Alverde Abdeckstift: Ein Abdeckstift eben. Er deckt, riecht gut, hält lange, glänzt nicht und ich mag ihn.

Reformhaus Ausbeute:

SONY DSC

Hefeflocken: Ich habe schon des öfteren einfach normale Hefe über meine Gerichte gesträut, da es dem ganzen einen „cheesy“ Geschmack gibt. Dass es dafür sogar Flocken gibt, habe ich erst kürzlich entdeckt. Diese kann man unter anderem für Brotaufstriche, Panaden, zum Binden, Abschmecken oder einfach zum oben drauf streuen verwenden. Aber wie gesagt, auch ein neues Produkt welches ich so noch nie hatte.

Bambu Früchte- und Getreidekaffee: DAS meine Lieben, habe ich auch noch nie getrunken. Und auch erst letztens entdeckt. Ich finde Kaffee schmeckt ganz gut, jedoch vertrage ich ihn nicht so gut und mehr als eine Tasse pro Woche ist nicht drin. Deshalb muss eine Alternative her. Diese hier ist Koffeinfrei und hat hoffentlich nicht die gleiche Wirkung wie normaler Kaffee auf mich 😉

Davert Seitan Fix-Rustikal: Und wieder ein neues Produkt, werde darüber berichten sobald ich es probiert habe. Ich denke jedoch, dass ich daraus Patties machen werde 🙂

Provamel Soja Natural Zero sugars: Normalerweise habe ich immer den Alpro Soja Joghurt, der hier war aber heute im Angebot und deshalb habe ich ihn einfach mal eingepackt. Normalerweise wäre er mir zu teuer, auch wenn er „nur“ 40ct mehr kostet. Bin gespannt wie er schmeckt.

Kümmel: Früher gehasst, inzwischen liebe ich es. Besonders zu Reisgerichten oder bei Gerichten mit Tofu streue ich mir ein paar Kümmelsamen über mein Essen. Niam!

Reissirup: Ich gebe es zu, wieder ein neues Produkt. Aber es hat mich so angelächelt! 😀

Himbeeren für 1 Euro? Wer kann dazu schon NEIN sagen? 😉

SONY DSC

So ich hoffe euch hat dieser Post gefallen. Mir hat es aufjedenfall sehr viel Spaß gemacht und werde dies denke ich nun öfters machen. Ich wünsch euch noch einen schönen Abend, oder besser, eine Gute Nacht ❤